Schwarzer Rettich - nützliche Eigenschaften und Kontraindikationen

Radieschen gehört zur Familie der Kohlpflanzen, die zweijährige Pflanze hat in verschiedenen Bereichen an Beliebtheit gewonnen. Wir sprechen über Kochen, Volksheilung und kosmetische Orientierung. Schwarzer Rettich ist viel nützlicher als seine Brüder, wurde es zur Zeit von Herodot erwähnt. Warum ist dieses Gemüse wertvoll, hat es Kontraindikationen? Lass es uns gemeinsam herausfinden.

Die Komposition aus schwarzem Rettich

Jedes Qualitätsprodukt muss auf der Seite der in der Zusammensetzung enthaltenen Chemikalien betrachtet werden. In der dunklen Wurzel in der optimalen Menge an konzentrierten Vitaminen, ätherischen Ölen, Mineralstoffen. Betrachte sie in Ordnung.

Zunächst sollte gesagt werden, dass der Rettich viele Vitamine der Gruppe B konzentriert. Darunter befinden sich Niacin, Pantothensäure, Thiamin, Pyridoxin, Folsäure und Riboflavin. Gemüse wird Ascorbinsäure, Vitamin K, Tocopherol und Retinol nicht genommen.

Von den Mineralien sollte man Magnesium, Kalium, Jod, Schwefel, Eisen, Natrium, Mangan, Phosphor, Kalzium, Zink und andere unterscheiden. Das Wurzelgemüse ist auch reich an Ballaststoffen, nützlichen Enzymen, Proteinen, ätherischen Ölen, Kohlenhydraten (als leicht verdauliche Saccharide dargestellt), Glykosiden und flüchtigen Verbindungen.

Die Vorteile von Rettich

  1. Es enthält Retinol, ansonsten wird es als Vitamin A bezeichnet. Dieses Element wirkt als natürliches Antioxidans. Es reinigt Zellen und Gewebe von Giftstoffen, stärkt die Augenmuskulatur, verbessert die Haut- und Haarkondition und verlängert die Jugend.
  2. Vitamin A wird als „Ansammlung“ von Tocopherol oder Vitamin E betrachtet. Ein weiterer Vertreter der Antioxidansfamilie, der das frühe Altern von Gewebe verhindert und die Fortpflanzungsfähigkeit der männlichen und weiblichen Bevölkerungshälfte verbessert.
  3. Vitamine, die zur Gruppe B gehören, sind für das korrekte Funktionieren einer Person im zentralen Nervensystem einfach notwendig. Die häufige Verwendung von Rettich garantiert die Beseitigung von Schlafstörungen, Stress und Rezessionen der psycho-emotionalen Umgebung. Vitamine B sind für das Funktionieren des Gehirns, des Herzens und anderer lebenswichtiger Organe und Systeme unerlässlich.
  4. Vitamin K verbessert die Blutzusammensetzung durch die Produktion roter Blutkörperchen. Er ist auch für die Blutgerinnung, die Proteinsynthese, die Umwandlung von Sacchariden in Energie und nicht für die Speicherung von Fetten verantwortlich.
  5. Ascorbinsäure wird anders als Vitamin C bezeichnet, das bekannte Immunstimulans. Ascorbinka stärkt die Abwehrkräfte während der Ausbreitung von Influenza, ARVI und anderen Virusinfektionen. Rettichkämpfe mit den ersten Anzeichen einer Erkältung, es wird empfohlen, während des Zeitraums der Jahreszeiten mit Vitaminmangel und häufigen Geschäftsreisen zu essen.
  6. Einen besonderen Platz in der chemischen Liste der Rettiche nehmen Glykoside ein. Sie haben bakterizide und entzündungshemmende Eigenschaften, töten Mikroben.
  7. Ester haben antioxidative und antiseptische Wirkungen. Schwarzer Rettich sollte verwendet werden, um Geschwüre an den Schleimhäuten innerer Organe zu heilen. Saft von Wurzelfrüchten schmiert die beschädigten Hautpartien für eine schnelle Regeneration.
  8. Jod besitzt vorteilhafte Eigenschaften, die im Wurzelgemüse reichlich vorhanden sind. Diese Mineralverbindung wird benötigt, um die Produktion von Schilddrüsenhormonen zu verbessern und die Aktivität des gesamten endokrinen Systems zu verbessern.
  9. Eingehendes Zink wird von Männern benötigt, um Impotenz zu verhindern und die Empfängnisfähigkeit zu verbessern. Calcium in Kombination mit Magnesium und Phosphor sorgt für die richtige Bildung und Festigkeit von Knochen, Zähnen und Nägeln, sodass Kinder mit Rettich behandelt werden.
  10. Magnesium stabilisiert die Arbeit des Herzmuskels, verbessert die Elastizität der Wände der Blutkanäle. Kalium hält den Wasserhaushalt aufrecht und Natrium sorgt für den optimalen Salzgehalt. All dies führt zu einer korrekten Funktion der Nieren.
  11. Nicht nur das Fruchtfleisch hat Wert, sondern auch die Spitzen. Es sammelt viel mehr Vitamin C als in der Wurzel. Auf dem grünen Teil der Pflanze werden Brühen und Aufgüsse zubereitet, die frisch mit Salaten versorgt werden.
  12. Rettich enthält viel Ballaststoffe, was zur Normalisierung der Arbeit der Organe des Verdauungssystems führt. Ballaststoffe beseitigen Verstopfung und führen zu alter Stagnation. Rettich wird aufgrund seiner anthelmintischen Eigenschaften bei der Bekämpfung von Darmparasiten eingesetzt.

Medizinische Eigenschaften von Rettich

  1. Gemüse hat eine harntreibende Wirkung, es wird oft verwendet, um den Zustand der Nieren und des Harnsystems zu verbessern. Rettich wirkt auch bei Ödemen der Extremitäten.
  2. Wurzel wird verwendet, um die Blutkanäle von Cholesterin zu reinigen. In diesem Fall haben der Saft, der grüne Teil (Oberteile) und der Gemüsebrei selbst den gleichen Wert.
  3. Traditionelle Heiler verwenden gerne Rettich, um den Abfluss der Galle zu verbessern. Dies erleichtert die Arbeit der Leber und der Gallenblase, verbessert den Zustand der Menschen, die Alkohol und Junk Food missbrauchen.
  4. Nicht ohne Rettich für Menschen, die an Verstopfung leiden. Ballaststoffe und Ballaststoffe befreien insbesondere den GI-Trakt von der Stagnation, die Gärung der Speiseröhre im Ösophagus ist beendet.
  5. Rettich wird verwendet, um den Blutzuckerspiegel zu normalisieren. Wurzelfrüchte reduzieren die Konzentration und erleichtern den Verlauf von Diabetes. Saft ist auch wirksam bei Fettleibigkeit, da er alle Stoffwechselprozesse erhöht.
  6. Jeder kennt aus Kindheitsgetränken: Rettichsaft, Honig, Milch (kann man ohne). Ein solches Medikament bewältigt wirksam die ersten Anzeichen einer Erkältung, Husten, Auswurf in den Atemwegen und infektiösen Viruserkrankungen.
  7. Auf der Basis von frisch gepresstem Rettichsaft werden verschiedene Kompressen hergestellt, die anschließend zur Linderung von Gelenkschmerzen, zur Behandlung von Muskelverspannungen und Bändern, Rheuma, Gicht, Arthritis, Radiculitis usw. eingesetzt werden.
  8. In den schwarzen Rettichspitzen konzentrierte Masse ätherischer Öle. Alle sind zur Stärkung des Immunsystems und zur Bekämpfung von Bakterien und Parasiten im Körper erforderlich.

Rettich in der traditionellen Medizin

  1. Es gibt viele Rezepte in der traditionellen Medizin. Mit ihrer Hilfe können Sie Ihre Gesundheit verbessern und eine Reihe von Pathologien beseitigen. Wurzelgemüse kann als leichte Gemüsesalate in die Ernährung aufgenommen werden oder geriebene Rohstoffe mit Honig vermischen.
  2. Auf der Basis von frischem Rettich zeigten sich Kompressen während des Auftretens verschiedener Probleme gut. Aus der Wurzel machen Tinkturen und verschiedene Medikamente, die nicht weniger gut sind. Vor jeder Behandlung mit Rettich wird dringend empfohlen, einen Spezialisten aufzusuchen.

Rettich mit Hypertonie

  1. Um mit Bluthochdruck fertig zu werden und den Blutdruck zu normalisieren, wird empfohlen, ein einfaches Getränk zuzubereiten. Mischen Sie zu gleichen Teilen den Saft von Meerrettichwurzel, Rettich, Rüben und Karotten. Rühren Sie die Zutaten gründlich um.
  2. Fügen Sie dem frisch zubereiteten Saft eine kleine Menge Zitronensaft hinzu. Nehmen Sie 30 ml. jeden Morgen auf nüchternen Magen. Nach einer halben Stunde können Sie frühstücken. Nehmen Sie auch nicht mehr als 2 weitere Getränke während des Tages auf. Außerdem reinigt das Gerät die Bronchien perfekt.

Rettich mit Anämie

  1. 5-6 Radieschenfrüchte waschen und daraus Saft gewinnen. Wiederholen Sie den Vorgang mit 5 Rübeneinheiten. Auch mit frischen Möhren machen. Senden Sie eine Saftmischung in einen feuerfesten Behälter. Verwenden Sie nach Möglichkeit einen Keramikbehälter.
  2. Den Behälter mit einem Deckel abdecken und 3 Stunden in den Ofen schieben. Die Temperatur im Ofen sollte 60 Grad nicht überschreiten. Nach der Zubereitung sollte der Wirkstoff in 35 ml eingenommen werden. 3 mal am Tag. Die Behandlung dauert ungefähr 3 Monate.

Rettich mit Galle Stase

  1. Wenn Sie mit einem Problem in Form einer Galle-Stagnation konfrontiert sind, empfiehlt es sich, auf die Hilfe von Saft aus der Wurzel zurückzugreifen. Die Zusammensetzung hilft auch bei der Ansammlung von Salzen in den Gelenken. Die Behandlung muss mit kleinen Portionen beginnen. Nehmen Sie 15 ml. Zusammensetzung pro Tag.
  2. Seien Sie nicht beunruhigt, wenn Sie zuerst Schmerzen in der Leber verspüren. Um die Auswirkungen zu mildern, verwenden Sie ein warmes Heizkissen. Sobald das Unbehagen vorüber ist, erhöhen Sie allmählich den Saft.
  3. Daher sollte die tägliche Rate des Rettichsaftes etwa 100 ml betragen. Während der Leberreinigung ist es unbedingt erforderlich, eine spezielle Diät einzuhalten. Wenden Sie sich gegebenenfalls an einen Spezialisten.

Rettich zur Verdauung

  1. Um die Stoffwechselvorgänge im Körper zu normalisieren und den Appetit zu steigern, ist es notwendig, Radieschensalat in die tägliche Ernährung aufzunehmen.
  2. Auch in der Schale ist es nicht überflüssig, rote Beete und Karotten einzubeziehen. Den Salat mit Pflanzenöl anrichten.

Rettich für Kinder

  1. Um die Immunität der Kinder zu stärken und Husten loszuwerden, wird empfohlen, Ihrem Baby Rettichsaft in Verbindung mit Honig zu geben. Ein solches Werkzeug entspannt die Bronchien vollständig und entfernt den gesamten Schleim von den Atmungsorganen.
  2. Gib dem Kind 15 gr. dreimal täglich während der Woche. Vergessen Sie nicht, dass Rettich bei Kindern unter 1 Jahr kontraindiziert ist. In anderen Fällen sei vorsichtig.

Die Vorteile von Rettichsaft

  1. Es ist nicht notwendig, ein ganzes Wurzelgemüse zu essen, um die notwendigen Vorteile zu erzielen. Es reicht aus, den Rettich mit der Schale zu mahlen und den Saft zu erhalten. Diese Zusammensetzung hat die gleichen wertvollen und heilenden Eigenschaften.
  2. Betrachten Sie, dass der Saft in reiner Form ziemlich bitter ist, so dass er bei gewöhnlichen Leuten mit Karotten- oder Rote-Bete-Saft gemischt wird. Diese Komposition hat einen großen Umfang.
  3. Das Werkzeug wird häufig in Form von Lotionen zur Behandlung von Ekzemen, eitrigen Wunden, Geschwüren und Furunkeln eingesetzt. Die Zusammensetzung kann auch zur Behandlung von Erkältungen in die Nase tropfen.
  4. Die Sammlung von frischen Säften wird in der traditionellen Medizin zur Behandlung von Leber und Urolithiasis aktiv eingesetzt. Um mit der Pathologie fertig zu werden, müssen Sie 100 ml trinken. verdünnter Saft pro Tag.

Rettich Abnehmen

  1. In der Diätetik ist Radieschen sehr erfolgreich und beliebt. In der Wurzel gibt es ein Minimum an Kalorien. 100 gr. Das Rohmaterial enthält nur 37 Kcal. Durch systematisches Essen von Rettich können Sie den Körper schnell sättigen und den Hunger stillen.
  2. In dem Wurzelgemüse ist eine große Menge an groben Ballaststoffen enthalten. Daher tritt das Gefühl der Fülle auch nach dem Verzehr von leichtem Salat auf. Die Verwendung von Gemüse ist auch in der Tatsache, dass Rettich den Körper perfekt von Giftstoffen und Schlacken befreit. Gliedmaßen-Abflüsse verschwinden, der Wasser-Salz-Haushalt ist normalisiert.

Rettichhaar

  1. Wurzelgetreide hat sich als Mittel gegen Haarausfall bewährt und stärkt die Haarstruktur.
  2. Durch systematisches Verzehr des Produkts werden häufige Probleme mit dem Haar vermieden.
  3. Um die Struktur der Strähnen zu stärken, reicht es aus, frischen Saft in die Kopfhaut einzureiben. Isolieren und 2 Stunden warten. Waschen Sie Ihren Kopf
  4. Um das Haarwachstum zu verbessern, müssen Sie in einer Tasse zu gleichen Teilen Honig und Radieschensaft verwenden. Eine kleine Menge Paprika einrühren. Reiben Sie die Masse in den Kopf und erwärmen Sie sich eine halbe Stunde lang. Wasche dein Haar mit einem bekannten Shampoo.
  5. Um den erhöhten Fettgehalt der Kopfhaut zu beseitigen, müssen Sie 40 Gramm kombinieren. Brennnesselblätter, 50 g. Hypericum und 60 ml. Rettichsaft Verteilen Sie das Produkt und warten Sie 1 Stunde. Abwaschen

Gegenanzeigen schwarzer Rettich

  1. Schwarzwurzelkulturen haben viele positive Eigenschaften, aber die Verwendung von Gemüse nach gängigen Rezepten sollte mit äußerster Vorsicht erfolgen. Fügen Sie Radieschen allmählich in die Ernährung ein. Sie sollten ein Wurzelgemüse nicht in seiner reinen Form essen, es kann den Magen-Darm-Trakt beeinträchtigen.
  2. Es ist verboten, Radieschen bei individueller Intoleranz und allergischer Reaktion in das Menü aufzunehmen. Zu den Kontraindikationen gehören auch ein Herzinfarkt oder Schlaganfall der letzten Zeit.
  3. Rettich ist kontraindiziert bei Magengeschwür, Schwangerschaft, Laktation, Lebererkrankungen, Kardiosklerose, Myokarditis und Nierenversagen.

Schwarzer Rettich ist aufgrund seiner wohltuenden Eigenschaften und seiner therapeutischen Verwendung einer der Anführer unter seinen "Brüdern". Mit Hilfe der Wurzel können Beschwerden unterschiedlicher Komplexität, ob Atherosklerose oder Diabetes, überwunden werden. Verzehren Sie das Produkt jedoch nicht unbedacht, stellen Sie sicher, dass keine Kontraindikationen vorliegen.