Kann ich Auberginen mit dem Stillen?

Jede junge Mutter ist besorgt über die Gesundheit ihres Neugeborenen. Schließlich hängt die Gesundheit des Babys sowohl während der Schwangerschaft als auch während der Stillzeit direkt von der Gesundheit der Mutter ab. Daher ist die richtige Ernährung für Frauen während der Stillzeit ein wichtiger Bestandteil. Deshalb sagen die Experten für das Stillen mit einer Stimme, dass Mütter nur gesunde Produkte in ihr Tagesmenü aufnehmen sollten. Es ist notwendig, Obst und Gemüse in ausreichender Menge zu sich zu nehmen, da sie die Hauptlieferanten von Vitaminen und Spurenelementen im Körper einer jungen Mutter sind. Sie sollten jedoch sparsam eingesetzt werden.

Diese nützlichen Produkte umfassen Auberginen. Dieses Gemüse ist für eine stillende Mutter notwendig, um die körperliche Stärke wiederherzustellen, und ein Neugeborenes - für die richtige Entwicklung. Auberginen haben viele vorteilhafte Eigenschaften und gelten während der Stillzeit als absolut sicher.

Zusammensetzung

Ihre Früchte enthalten:

  • viele Vitamine (C, B) und Ballaststoffe;
  • nützliche Spurenelemente (Magnesium, Kupfer, Kalium, Phosphor, Eisen);
  • Gemüse ist reich an Carotin und Folsäure.

Dies ist keine vollständige Liste aller nützlichen Elemente der Aubergine, die für die Mutter und ihre Krümel notwendig sind.

Tipps für Mütter, um das Baby nicht zu verletzen

Es ist wichtig zu wissen, dass es besser ist, Auberginen während des Stillens vom Spätsommer bis zum frühen Herbst in die Ernährung der Mutter aufzunehmen. Tatsache ist, dass die Reifezeit für Gemüse von August bis September ist. Zu dieser Zeit wird Aubergine als am nützlichsten betrachtet, da sie unter natürlichen Bedingungen ohne Chemikalien und starke Düngemittel angebaut wird. Gleichzeitig sind die positiven Eigenschaften dieses Gemüses im Winter nicht zu sagen. Auberginen, die im Winter unter Gewächshausbedingungen angebaut oder aus dem Ausland gebracht werden, sind wahrscheinlich mit Düngemitteln vollgestopft und haben nur wenige nützliche Substanzen in ihrer Zusammensetzung. Darüber hinaus sind solche Früchte geschmacklos und während der Stillzeit von geringem Nutzen.

In diesem Fall sollten Sie Auberginen essen, während Sie stillen. Die Mutter sollte vorsichtig sein. Immerhin enthalten die auberginenblauen Sorten ein starkes Allergen - Carotin. Nicht umsonst wird dieses Gemüse unter den Leuten oft "blau" genannt. Um Probleme mit Allergien bei Neugeborenen zu vermeiden, sollte die Aubergine allmählich in die Ernährung der Mutter eingeführt werden. Gleichzeitig ist es wichtig, die Gesundheit des Babys und seine Reaktion auf ein neues Produkt zu überwachen.

Zum ersten Mal müssen Auberginen in einer kleinen Menge probiert werden. Es ist nicht notwendig, zu viel zu essen, da dies zu gesundheitlichen Problemen des gebrechlichen Babys führen kann. Nach dem ersten Mal muss die neue Mutter den Zustand des Babys etwa drei Tage lang beobachten. Wenn der Körper normal ist, gibt es keine Hautausschläge oder Pickel auf der Oberfläche des Körpers des Babys. Dann können Sie der täglichen Ernährung der Mutter ohne weiteres Auberginen hinzufügen.

Scheuen Sie sich nicht, Ihr Menü mit neuen Produkten zu ergänzen, denn die Ernährung einer stillenden Mutter sollte ausgewogen und nützlich sein. Ihr Körper zu verbieten, Auberginen und anderes gesundes Gemüse zu essen, brauchen nicht. Um diese Diät von einer stillenden Mutter auszuschließen, wird dieses Gemüse nur benötigt, wenn es auf dieses Produkt allergisch reagiert.

Die Vorteile von Auberginen während des Stillens

Auberginen haben Eigenschaften, die den Körper der Frau wiederherstellen können. Dank der nützlichen Eigenschaften dieses Produkts spürt die junge Mutter körperliche Kraft und Aktivität. Gleichzeitig tragen die wohltuenden Eigenschaften dieser Frucht zur richtigen Entwicklung des Körpers des Babys bei und sind für dessen Wachstum notwendig. Auberginen werden ziemlich schnell verdaut, vor allem wenn sie in Form einer gekochten oder gedünsteten Speise gegart werden.

Dank aller notwendigen Vitamine und Spurenelemente übernimmt Aubergine Gesundheitsfunktionen für eine stillende Mutter:

  • regt den Darm und die Verdauung an;
  • hilft Mutter und ihrem Baby bei Verstopfung;
  • beseitigt das Risiko der Entwicklung einer Anämie in Krümeln;
  • hilft dem Herzen, voll zu arbeiten;
  • hilft gegen die Entwicklung von Diabetes;
  • Es wirkt sich günstig auf die Leber- und Nierenaktivität des Säuglings und seiner Mutter aus.
  • hilft bei der Stärkung der Immunität des Kindes;
  • schützt Kinder vor Erkältungen und Viren;
  • verbessert den Stoffwechsel des Körpers;
  • bekämpft Nervenzusammenbrüche;
  • hilft bei Krämpfen im Baby;
  • macht die Zähne und Knochen des Kindes stark.

Regeln für die Verwendung von Auberginen mit HB

  1. Während des Stillens dürfen Mütter nach zwei Lebensmonaten ihres Kindes Auberginen zu sich nehmen. Einige Experten sagen jedoch, dass, wenn eine Frau Auberginen während der Schwangerschaft verwendet, dieses Produkt nach dem ersten Lebensmonat eines Kindes verabreicht werden kann.
  2. Wenn die neue Mutter Auberginen zu ihrem Menü hinzufügt, sollten Sie nicht zu viele Produkte gleichzeitig schmecken. Es ist besser, neues Gemüse oder Obst hinzuzufügen.
  3. Sofort essen viel gedünstete oder gebackene Auberginen lohnt sich nicht, Sie müssen es in kleinen Portionen tun. Ein Tag reicht aus, um 100 bis 150 Gramm Auberginen zu essen. In diesem Fall beträgt der wöchentliche Verbrauch dieses Gemüses für eine stillende Mutter nur 300 Gramm.

Wie wählt man ein Qualitätsprodukt aus?

Beim Kauf von Auberginen lohnt es sich besonders, auf die Qualität und das Aussehen von Gemüse zu achten. Wenn Flecken oder schwarze Flecken auf der Frucht zu finden sind, verwenden Sie kein verdorbenes Gemüse als Lebensmittel. Früchte sollten nicht lethargisch sein und überwachsen. Eine stillende Mutter isst besser die jüngeren Früchte einer kleinen Aubergine, da diese weniger bitter wirken. Diese Bitterkeit erscheint in den Früchten reifer aufgrund der hohen Solaninkonzentration. Bei jungen Gemüsen ist ihre Norm außerdem unbedeutend und es gibt praktisch keine Bitterkeit.

Auberginen müssen beim Kochen gründlicher gewaschen werden. Stillende Mütter können nicht in roher oder unzureichender Form blau essen, da es für ihren Körper schwierig ist, ein solches Produkt zu verdauen. Außerdem empfehlen Ernährungswissenschaftler jungen stillenden Müttern den Verzehr von gebratenen Auberginen nicht.

Gebratene Auberginen nehmen viel Fett auf und sind daher für Mutter und Kind nicht nützlich. Sie können Sodbrennen und Magenprobleme verursachen. Es ist besser, Auberginen mit einem minimalen Ölgehalt zu verwenden, die im Ofen gebacken werden.

Beim ersten Mal sollten Sie gekochte Auberginen in der ersten Hälfte des Tages probieren, um die Reaktion des Babys auf das neue Produkt zu überprüfen.

Wie man Auberginen mit HB kocht

Damit die Auberginen der Mutter und dem Baby mehr Nutzen für die Gesundheit bringen können, sollten sie am besten gekocht, gekocht oder gebacken konsumiert werden. In der Stillzeit ist es sehr nützlich, Gemüseeintopf, Kaviar oder Kartoffelpüree auf der Basis von Auberginen zu essen. Dieses Gericht enthält die meisten nützlichen Spurenelemente und Vitamine. Auberginen können auch in einem langsamen Kocher oder Doppelkocher gedämpft werden. Diese Art der Vorbereitung ist nicht nur nützlich, sondern spart auch Zeit für eine junge Mutter.

Auberginen nehmen Pflanzenöl sehr stark auf, daher ist es für stillende Frauen besser, die Früchte vor dem Kochen in warmem Wasser einzutauchen. So nimmt das Gemüse viel weniger Öl auf. Es ist bekannt, dass frisch gebackene Mütter, die Babys stillen, überhaupt keine fetthaltigen Nahrungsmittel zu sich nehmen sollen. Daher ist viel Öl nicht wünschenswert. Stillenden Müttern wird empfohlen, nicht mehr als 15 bis 30 Gramm Butter und Pflanzenöl pro Tag zu essen.

Video ansehen: Stilltipp "Muttermilch von Hand gewinnen" (April 2020).