Symptome eines Magnesiummangels bei Frauen

Das Leben einer modernen Frau ist ein laufendes Eichhörnchen, das versucht, es überall und überall zu schaffen. Heute sollte eine Frau mit allem Schritt halten, wenn sie wettbewerbsfähig sein will. Frauen gehen zur Arbeit, auf Augenhöhe mit Männern, haben ein Zuhause, Kinder und ältere Eltern im Auge. Sie bereiten sich auf Essen, Putzen, Waschen und Bügeln vor. In diesem ganzen Wirrwarr von Pflichten und notwendigen Angelegenheiten vergessen wir uns selbst - unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Und als Reaktion darauf erhalten wir die Reaktion des Organismus in Form von ständiger Müdigkeit, Apathie und mangelndem Interesse an etwas. Genug, hör auf! Es ist Zeit zu stoppen und an dich selbst zu denken, Geliebte. Vielleicht hängt Ihre schlechte Gesundheit mit einem Mangel an Magnesium im Körper zusammen? Heute werden wir über Magnesium sprechen, wozu es dient und welche Funktionen es ausführt, welche Symptome auf einen Mangel dieses Spurenelements im Körper hinweisen und was getan werden sollte, um das Defizit zu füllen.

Warum braucht der weibliche Körper Magnesium?

Jeder weiß, dass Magnesium für Frauen unerlässlich ist. Da sich jedoch dieses Bedürfnis manifestiert, für das Organe Magnesium benötigt wird und an welchen Prozessen es beteiligt ist, versuchen wir es herauszufinden.

  1. Magnesium ist ein wesentlicher Baustein beim Aufbau eines gesunden und starken Nervensystems. Dieses essentielle Spurenelement ist für Stress und Entspannung verantwortlich. Bei einem Mangel an Magnesium im Körper verspürt eine Frau ständig ein Gefühl ursächlicher Angstzustände und Angstzustände. Bei Magnesiummangel steigt das Risiko einer Depression dramatisch an.
  2. Magnesium ist am Elektrolyt-, Energie- und Plastikstoffwechsel beteiligt, es ist bei vielen biochemischen Reaktionen des Körpers notwendig.
  3. Magnesium ist für das Funktionieren des Muskelsystems verantwortlich - nämlich für die Reaktion der neuromuskulären Befehle.
  4. Da Magnesium für die Muskelarbeit verantwortlich ist und das Herz der Hauptmuskel des Körpers ist, beeinflusst Magnesium auch das Herz-Kreislauf-System. Die erforderliche Menge an Magnesium im Körper lässt das Herz rhythmisch schlagen, wodurch das Risiko von Herzinfarkt und Schlaganfall ausgeschlossen wird.
  5. Neben Kalzium baut Magnesium Fette im Verdauungssystem ab und senkt den Cholesterinspiegel im Blut. Dies macht die Blutgefäße elastischer.
  6. Magnesium ist ein notwendiges Spurenelement beim Aufbau von gesundem Gewebe von Zähnen, Haaren und Nägeln.
  7. Magnesium ist an der Synthese und Aufrechterhaltung weiblicher Sexualhormone beteiligt. Aufgrund der ausreichenden Menge an Magnesium wird der Menstruationszyklus der Frau besser, die Anzahl weiblicher Sexualhormone (Estrogene) normalisiert sich wieder. Magnesium wird zur Behandlung verschiedener gynäkologischer Erkrankungen eingesetzt.
  8. Es ist sehr wichtig, die Magnesiummenge im Körper während der Schwangerschaft zu überwachen. Immerhin ist er an der Verlegung von Knochen, Muskeln und Nervensystem des Fötus beteiligt, der Mangel an Magnesium kann zu allen möglichen Entwicklungspathologien führen.
  9. Frauen benötigen nach 50 eine ausreichende Menge Magnesium. In den Wechseljahren nimmt die Aufnahme von Calcium und Magnesium stark ab, was das Osteoporoserisiko erhöht. Der erforderliche Magnesiumgehalt ist erforderlich, um die Knochen stark zu halten.
  10. Magnesium ist auch für die Aufnahme von Kalzium im Körper notwendig.
  11. Da Magnesium für die Muskel- und Nervenfunktion verantwortlich ist, ist der Darm ein weiterer Verantwortungsbereich dieses Spurenelements, nämlich seine Perilstase. Chronischer Magnesiummangel kann Verstopfung verursachen.
  12. Magnesium kontrolliert einige Bereiche der Gehirnaktivität - ein Mangel an Spurenelementen kann zu einem Rückgang der intellektuellen Entwicklung, Gedächtnisstörungen usw. führen.

Darüber hinaus ist Magnesium an der Bildung von Immunzellen beteiligt, ist für die Blutversorgung in den Nieren verantwortlich und trägt zur Normalisierung des Kohlenhydratstoffwechsels bei. Magnesium ist ein unverzichtbares Element, ohne das der Körper es einfach nicht kann. Jeden Tag sollte eine Frau mindestens 300 mg Magnesium erhalten. Dies ist der Durchschnittspreis für eine erwachsene Frau. In einigen Fällen steigt der Bedarf an Magnesium um 30-40%. Dies geschieht normalerweise während der Schwangerschaft und bei akutem Stress, bei bestimmten Erkrankungen der Nieren, der Leber und des Herzens. Wie erkennt man einen Mangel an Magnesium im Körper?

Symptome eines Magnesiummangels bei Frauen

Um die genaue Menge an Magnesium im Körper zu bestimmen, können Sie die Analyse verwenden. Aber wie lässt sich ein Magnesiummangel aufgrund äußerer Anzeichen vermuten?

  1. Das erste Anzeichen ist chronische Müdigkeit. Wenn Sie arbeiten, einen Haushalt und drei Kinder haben, kann Müdigkeit natürlich erklärt werden. Oft fühlen sich Frauen am Morgen unmittelbar nach dem Aufwachen Apathie und Schläfrigkeit. Eine solche kauslose Ermüdung kann ein Zeichen für Magnesiummangel im Körper sein.
  2. Sehr oft führt ein Magnesiummangel zu einer Abnahme der weiblichen Sexualhormone. Äußerlich äußert sich dies in der Abwesenheit oder Unregelmäßigkeit des Menstruationszyklus.
  3. Ein weiterer schwerwiegender Grund für den Verdacht auf Magnesiummangel sind verschiedene nervöse Störungen. Mit einem Mangel an diesem Element wird die Frau reizbar, weinerlich, depressiv, sie ist ständig in schlechter Laune. Dies kann häufig mit einer Verschlechterung der Schlafqualität einhergehen.
  4. Magnesiummangel beeinflusst die Arbeit der Muskulatur. Eine Frau kann nicht lange in einer Position bleiben, sie fühlt sich schwach und träge in den Beinen, es gibt Krämpfe, Kribbeln und Taubheitsgefühl in den Extremitäten.
  5. Es gibt Anzeichen für vegetative Störungen - eine Frau kann sich wund und schwindlig fühlen, es gibt Schmerzen im Nacken, ein nervöser Tic kann auftreten.
  6. In einigen Fällen äußert sich der Mangel an Magnesium im Körper durch verschiedene Störungen der GIT. Eine Frau hat Übelkeit und Erbrechen, sie hat unvernünftigen Durchfall und Durchfall.
  7. Durch eine Abnahme der Immunität werden Pilzerkrankungen wie Candidiasis, Onychomykose usw. aktiviert.
  8. In Stresssituationen spürt eine Frau möglicherweise Luftmangel.
  9. Magnesiummangel beeinflusst die Arbeit des Herz-Kreislaufsystems. Der Patient kann eine Arrhythmie, einen erhöhten Blutdruck haben.
  10. Es wird angenommen, dass der Schweregrad der Toxämie von der Magnesiummenge im Körper abhängt. Und wenn der Mangel an diesem Spurenelement hoch ist, wird die Toxikose stark sein, mit aktivem Erbrechen und Übelkeit.
  11. Wenn eine Frau einen Magnesiummangel im Körper hat, ist sie empfindlicher gegenüber dem Wetter. Dies kann sich durch Kopfschmerzen manifestieren, die bei Regen, Wind und Wetterstürmen Schmerzen im Knochenbereich verursachen. Außerdem leidet eine Frau bei Magnesiummangel eher an Migräneanfällen.
  12. Unter den Bedingungen eines starken Magnesiummangels können flackernde silberne Lichter vor den Augen einer Frau erscheinen.
  13. Magnesiummangel wirkt sich auf das Erscheinungsbild von Frauen aus - ihre Nägel und Haare brechen ab, werden schwach und matt.

Wenn Sie eines dieser Anzeichen bemerken, müssen Sie sich mit Ihrem Arzt über Ihren Zustand informieren. Anhand der Untersuchung, der Vorgeschichte und der Testergebnisse kann der Arzt den Verdacht auf Magnesiummangel im Körper bestätigen oder widerlegen. Wenn Ihre Erkrankung damit zusammenhängt, müssen Sie die Gründe für diesen Mangel ermitteln.

Warum fehlt es im Körper an Magnesium?

Die Magnesiumdosis des Löwen dringt mit Nahrung in unseren Körper ein. Daher ist das Fehlen dieses Spurenelements in hohem Maße mit einer falschen und unausgewogenen Ernährung verbunden. Wenn Sie viel konsumierte Lebensmittel und Fertiggerichte konsumieren, gibt es einen Grund für den Mangel an Magnesium. Magnesium wird in Stresszeiten in großen Mengen verbraucht. Natürlich benötigen Sie während der Schwangerschaft mehr Magnesium, um sich nicht nur mit dem Spurenelement, sondern auch mit dem Körper Ihres Babys zu versorgen. Übermäßiges Kalzium im Körper kann die Aktivität und Absorption von Magnesium unterdrücken. In Regionen mit wenig Magnesium im Trinkwasser wird häufig ein Magnesiummangel beobachtet. Übergewicht, wenig Bewegung, schlechte Gewohnheiten, abrupter Klimawandel - all dies kann einen Magnesiummangel im Körper verursachen. In diesem Fall müssen Sie eine zusätzliche Dosis Magnesium einnehmen, die Sie mit Hilfe von Vitaminen und Lebensmitteln erhalten.

Wie man Magnesiummangel im Körper beseitigt

Ergreifen Sie einige Maßnahmen und trinken Sie Magnesium enthaltende Medikamente, die Sie erst nach erfolgreichem Test benötigen. Die zufällige Aktion kann die Situation nur verschlimmern. Tatsache ist, dass Calcium und Magnesium zwei Spurenelemente sind, die nicht ohne weiteres absorbiert werden können, sondern dazu neigen, sich zu verschieben. Wenn Sie unkontrolliert Magnesiumpräparate einnehmen, kann dies zu einem Überschuss dieses Elements führen, wodurch die Calciummenge erheblich reduziert wird. Darüber hinaus macht sich ein Magnesiumüberschuss auch als Symptome wie Lethargie, trockener Mund und langsamer Herzschlag bemerkbar.

Wenn der Magnesiummangel durch Analyse bestätigt wird, ist es am einfachsten, diesen Mangel mit Hilfe spezieller Präparate zu füllen. Unter ihnen sind Magnelis B6, Magne B6, Magnesium Asparaginat, Bio-Magnesium usw. Magnesiummangel wird oft von einem Mangel an anderen Vitaminen und Spurenelementen begleitet. Daher ist es am besten, nicht nur Magnesium, sondern Multivitaminkomplexe zu trinken, die nicht nur die Mängel der notwendigen Substanzen ausgleichen, sondern ihnen auch bei der Verdauung helfen.

Wenn Sie die Magnesiummenge im Körper normalisieren möchten, müssen Sie einen gesunden Lebensstil führen, sich an die Regeln einer gesunden Ernährung halten und schlechte Gewohnheiten aufgeben. Sie müssen weniger nervös sein - vermeiden Sie Konfliktsituationen, die Kommunikation mit unangenehmen Menschen. Magnesium wird aus dem Darm in den Körper aufgenommen, so dass Sie eine ausreichende Menge an Spurenelementen mit der Nahrung aufnehmen müssen. Magnesium ist in Kürbiskernen, Mandeln, Kakao, Erdnüssen, Walnüssen, Haferflocken, Bohnen, Roggenmehl, Samen, Fischkaviar und Fisch, Karotten, Bananen, Pilzen enthalten. Trinken Sie unbedingt Mineralwasser wie "Narzan" - es ist außerdem mit Magnesium und anderen Spurenelementen gesättigt. Achten Sie auf die Zubereitungsart des Produkts. Hohe Temperaturen zerstören Magnesium, nach der Wärmebehandlung wird das Produkt unbrauchbar. Versuchen Sie daher, Samen und Nüsse zu verwenden, nicht gebraten, sondern roh.

Magnesium ist eines der wichtigsten Spurenelemente in unserem Körper. Es ist an den meisten chemischen Reaktionen beteiligt. Magnesiummangel kann zu schwerwiegenden und unangenehmen Folgen führen. Zum Beispiel führt ein längerer Magnesiummangel zu einer Verschlechterung des Herzens, was zu einem Herzinfarkt oder Schlaganfall führen kann. Passen Sie auf Ihren Körper auf, denn er signalisiert Ihnen oft eine Reihe von Fehlern in seiner Arbeit. Wenn Sie eine unnötige Unwohlsein, morgendliche Schwäche, Störungen des Herz-Kreislauf- und Nervensystems verspüren, suchen Sie so bald wie möglich einen Arzt auf. Dies ist möglicherweise ein Mangel an Magnesium.

Video: Magnesiummangel im Körper - Symptome, Behandlung, Vorbeugung

Video ansehen: 7 Anzeichen, dass dein Korper mehr Magnesium braucht! (September 2019).